Das Gymnasium bereitet die Schüler schrittweise auf eine Studierfähigkeit vor. Dies bedeutet, dass Methoden der Erkenntnisgewinnung (Recherche mit Medien aller Art) und der Präsentation (Visualisierung, Verfassen und Halten von Reden, Referaten usw.) immer wieder geschult und trainiert werden müssen. Am Gymnasium Trossingen koordiniert OStR Holger Preuss das Methoden- und Mediencurriculum.

 

Allgemeines:

Unter Methodenkompetenz versteht man die Fähigkeit, das Fachwissen zu beschaffen, zu beurteilen und darzustellen und damit erfolgreich anzuwenden.

Medienkompetenz ist nicht nur die Mediennutzung, d.h. die Art, wie die Medien angewendet werden, und die Medienkunde, d.h. das Wissen über die heutigen Mediensysteme. Ein weiterer Aspekt ist die Medienkritik, d.h. die Medienentwicklung kritisch und differenziert betrachten und die Auswirkungen auf das eigene Handeln zu erkennen.

Die Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler werden in verschiedenen Klassenstufen eingeführt und von da ab in den Unterricht aller Fächer aufgegriffen und vertieft. Bei Referaten und beim Halten einer GFS werden die Kompetenzen angewendet und von den Schülern und Schülerinnen eingefordert. Ein Teil vom Abitur ist die Präsentationsprüfung bzw. die Präsentation im Rahmen vom Seminarkurs.

Die Ergebnisse und Vereinbarungen werden von den Schülerinnen und Schülern dokumentiert, dazu wird ab Klassenstufe 7 ein fortlaufendes Portfolio laufbahnübergreifend geführt.

Zum neuen Bildungsplan wird das Methoden- und Mediencurriculum angepasst und neu fixiert.

 

Methodentage:

Am Methodentag ist der normale Stundenplan aufgehoben und die Schüler und Schülerinnen werden in mehreren Bausteinen unterrichtet. Der Methodentag dauert in der Regel von der 1. bis zur 6. Stunde.

Die Schülerinnen und Schüler sollen ihre Fähigkeiten zum selbstständigen Erarbeiten von Inhalten erweitern und vertiefen. Dazu wird für jede Klassenstufe ein eigenes Programm erstellt, welches die Schülerinnen und Schüler hintereinander oder auch parallel durchlaufen. Am Ende des Vormittages sind dann alle Schüler einer Klassenstufe auf dem gleichen Stand.

Am 16.12.2015 hat die Gesamtlehrerkonferenz folgenden Beschluss gefasst:

Am Gymnasium Trossingen wird ein Methodentag für die Klassenstufen 5 bis 10 eingeführt. Dieser ist jeweils am Mittwoch vor den Herbstferien. mDie JS1 und JS2 schreiben an diesem Tag eine Deutsch-Klausur.

 

Die letzten Jahre haben sich folgende Module bewährt:

Klasse 5:

  • Themen aus der Sozialstunde

Klasse 6:

  • Umgang mit sozialen Medien

  • Effektives Vokabellernen

Klasse 7:

  • Einführung in die GFS

Klasse 8:

  • Naturwissenschaftliches Arbeiten (insbesondere Chemie und Biologie)

Klasse 9:

  • Textverarbeitung für Fortgeschrittene

  • Visualisieren und Präsentieren

  • Arbeiten mit Physikordnern

Klasse 10:

  • Zitieren und Bibliographieren

  • Rhetorik/ Körpersprache

Besucherstatistik Heute 105 Woche 1303 Monat 5566 Ingesamt 510212