Ihre Ansprechpartner
 
Gymnasium Trossingen
Herr OStD Markus Eisele Schulleiter  Tel. 07425-25340
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Herr OStR Michael Vliex, Koordinator Musikgymnasium  Tel. 0741-1755062
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Staatliche Hochschule für Musik Trossingen
Herr Prof. Wolfgang Wagenhäuser, Prorektor  Tel. 07425-949121
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
 
Musikschule Trossingen
Herr Achim Robold, Schulleiter Tel. 07425-91193
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Mit der Einrichtung dreier Gymnasien für Kinder und Jugendliche, die musikalische Hochleistungen erbringen, hat die Schullandschaft in Baden-Württemberg in den Jahren 2013 bis 2015 eine neue, bedeutende Dimension hinzugewonnen.
 
Die neu eingeführten Musikgymnasien in Trossingen, Stuttgart und Karlsruhe möchten es geeigneten Schülerinnen und Schülern ermöglichen, ihr anspruchsvolles und zeitintensives musikalisches Engagement mit den Anforderungen der schulischen Ausbildung möglichst flexibel in Einklang bringen zu können. Intensive Probephasen, die Vorbereitung auf und die Teilnahme an nationalen und internationalen Wettbewerben, der Besuch von Meisterkursen und die Mitwirkung an anderen hochwertigen musikalischen Projekten sollen den SuS möglich sein, ohne dabei mit den Anforderungen der schulischen Bildung in Konflikt geraten zu müssen.
 
Das Gymnasium Trossingen ist seit Mai 2015 offiziell eines der drei Musikgymnasien in Baden-Württemberg. Es arbeitet in enger Kooperation mit der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen und der Musikschule Trossingen zusammen, um hochbegabte Schülerinnen und Schüler individuell zu fördern.
 
Die Stundentafel im Musikgymnasium nimmt Rücksicht auf die Belange von Schülerinnen und Schülern, die viel Zeit für ihre instrumentale Ausbildung aufwenden. Dem Exzellenz-
bereich sind dabei schulische Poolstunden zugeordnet. Besondere Förderung erfahren die Schülerinnen und Schüler u. a. durch das Angebot des Nachführungsunterrichts sowie durch spezielle Angebote der Musikhochschule.
 
Das Musikgymnasium richtet sich an alle musikalisch hochbegabten Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 12. Voraussetzung für die Aufnahme ans Musikgymnasium ist das Bestehen einer Aufnahmeprüfung. Quereinsteiger müssen außerdem den schulischen Anforderungen der jeweiligen gymnasialen Klassenstufe gerecht werden können. Die Aufnahmeprüfung kann ab der Klasse 5 erfolgen und umfasst eine Prüfung im instrumentalen beziehungsweise vokalen Hauptfach sowie ein Prüfungsgespräch, nach Absprache auch eine Prüfung in Musiktheorie und Hörerziehung. Die Aufnahmeprüfung wird von einer Kommission der Musikhochschule abgenommen, in der auch Vertreter des regionalen Musikschulnetzes sowie des Musikgymnasiums mitwirken.
(Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem
 
Schon kurz nach Einführung des Musikgymnasiums haben aktuell bereits 6 Schülerinnen und Schüler die Aufnahmeprüfung bestanden. Sie werden nun individuell in Absprache zwischen Hochschule, Musikschule und Gymnasium musikalisch gefördert. Alle Schülerinnen und Schüler des Musikgymnasiums haben die Möglichkeit, an der Musikhochschule spezielle Kurse zu belegen, die Mensa und die Bibliothek der Hochschule zu nutzen und in den Räumen des Gymnasiums, der Musikschule und der Musikhochschule zu üben.
Eine Besonderheit des Musikgymnasiums stellt der sogenannte Nachführungsunterricht dar. Neben dem Aspekt der persönlichen Begleitung und Förderung ist der Nachführungs-unterricht insofern an den Bedürfnissen der hochbegabten Schülerinnen und Schüler orientiert, als er ihnen ermöglicht, bei künstlerisch bedingter Abwesenheit vom Regelunterricht auch „ausgefallene“ Unterrichtsstunden zu kompensieren.
 
Sollte also ein Kurs, eine Probenphase, ein Konzert, ein Wettbewerb o. ä. während der Unterrichtszeit stattfinden, so ist es im Musikgymnasium nicht nur selbstverständlich, die betreffenden Schülerinnen bzw. Schüler freizustellen, sondern sie werden auch bei der Nachbearbeitung des Lernstoffs individuell unterstützt. So bleibt gewährleistet, dass trotz versäumter Unterrichtsstunden keine Nachteile entstehen.
Für diese außergewöhnliche Hilfestellung besitzt das Musikgymnasium ein entsprechendes Deputat an Lehrerwochenstunden in den Hauptfächern, um versäumte Stunden individuell nachführen zu können.
 
TERMINE
Die Aufnahmeprüfungen finden jeweils im Februar und Juli statt.
Anmeldungen zur Aufnahmeprüfung:
a) Für das Sommersemester: spätestens im Dezember
b) Für das Wintersemester: spätestens im Juni (jeweils mit dem Vordruck im Gymnasium)
 
Links zu den Infos und Formularen im Downloadbereich
 
Zeitungsartikel "Trossingen erhält ein Musikgymnasium" finden Sie hier.
 
 
Info-Flyer Musikgymnasium
 
 

Besucherstatistik Heute 3 Woche 963 Monat 3409 Ingesamt 523992