Fossilienmuseum

 

Kurz vor Pfingsten durften die Klassen 5a und 5c des Gymnasiums Trossingen, statt mit Füller und Bleistift zu lernen, einmal mit Hammer und Meißel das Schiefergestein aufklopfen und nach Fossilien suchen.

Als außerschulischen Lernort wählte nämlich Geographielehrer Sven Goschkowski zusammen mit Klassenlehrer Holger Preuss das Fossilien-Werksmuseum der Firma Holcim in Dotternhausen nahe der Schwäbischen Alb aus. Hier konnten die Schüler Ihr Wissen über die Juragesteine der Schwäbischen Alb und über die zahlreichen präparierten Fossilienfunde und ihren Entstehungsbedingungen in einer Museumrallye vertiefen. Viele Millionen Jahre Erdgeschichte wurden bei dem Rundgang durch das Museum gut sichtbar. Beim anschließenden Klopfplatz des Posidonienschiefer-Gesteins suchten die Schülerinnen und Schüler der fünften Klassen wie Detektive nach Abdrücken in den Schichten der Gesteinsstücke. Mit tollen Funden konnte so mancher Schüler die Heimreise antreten und entspannt in die Pfingstferien gehen.

Besucherstatistik Heute 183 Woche 1101 Monat 4171 Ingesamt 554426