Fachleitbild Physik

 

logo schule_gestalten_colorAm Anfang des Physikverständnisses steht die Auseinandersetzung mit den Vorstellungen der Schülerinnen und der Schüler, die sie in den Unterricht aus ihrem Alltagsleben oder aus dem vorausgehenden Unterricht im Fach Naturphänomene mitbringen.

Dieses Vorwissen soll dann im Physikunterricht der Mittelstufe präzisiert und systematisiert werden. Dazu gehören auch die angemessene Verwendung der Fachsprache und eine gewisse Mathematisierung von quantitativen Aussagen.

 

Gerade bei jüngeren Schülerinnen und Schülern fördern Praktika die soziale Kompetenz, die Teamfähigkeit und die Freude am Lernen.

Weiterlesen ...

Sie sollten daher Teil jedes Physikunterrichts sein, soweit die Klassenstärke und die Räumlichkeiten es erlauben.

In der Kursstufe bekommt der Schüler eine Übersicht über die naturwissenschaftlichen Arbeitsmethoden und über die verschiedenen Teilgebiete der Physik. Dazu gehört unbedingt auch eine Einführung in Teile der nichtklassischen Physik.

Besonders im 4-stündigen Kurs werden Inhalte aus vorhergehenden Physikkursen vertieft, untereinander und mit neuen Inhalten vernetzt und theoretisch untermauert. Im notwendigen Praktikum wird zusätzlich zu den Zielen im Mittelstufenpraktikum vor allem das selbständige Einarbeiten in einen speziellen Aufgabenbereich geübt. Dies fördert in hohem Maße die Studierfähigkeit des Lernenden.

 

GFS-Allgemeine Kriterien

 

Loading...
 

Besucherstatistik Heute 109 Woche 1349 Monat 6247 Ingesamt 468129